Bericht des Landesvorstandes August 2013

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

zu Beginn des neuen Schuljahres 2013/14 legen wir Ihnen die vierzigste Ausgabe des saarländischen ERDKUNDELEHRERs vor, verbunden mit unseren besten Wünschen für Sie und Ihre Familien. Wir hoffen, dass unser Angebot an Veranstaltungen und Informationen Ihnen für die anstehenden Aufgaben hilfreich sein und ihre Freude und Interesse am unserem Fach verstärken möge.

Das vergangene Schuljahr stand im Zeichen einer neuen saarländischen Schulstruktur, die mit dem Gymnasium und der Gemeinschaftsschule auf zwei Säulen aufgebaut ist – nicht ohne Folgen für unser Fach. Wohingegen am Gymnasium das Fach Erdkunde noch als eigenständiges Fach vertreten ist, geht unser Fach an der Gemeinschaftsschule im Fächerkanon der Gesellschaftswissenschaften zusammen mit Geschichte und Politik auf. Mit Blick auf den aktuellen Lehrplan des Faches Gesellschaftswissenschaften der Klassenstufe 5 und 6 erscheint der Anteil der geographischen Kompetenzen sich in einer tiefgreifenden Erosion zu befinden. Wir als Interessenvertretung der saarländischen Schulgeographen werden auch weiterhin die Entwicklungen für unser Fach mit einem kritischen Auge verfolgen und uns verstärkt für die Eigenständigkeit des Faches Erdkunde an allen Schulformen einbringen.

Von diesen Bemühungen zeugt ebenso der diesjährige Diercke Wissen Wettbewerb, der im Juni erstmalig in Braunschweig, quasi im Hause des Westermann-Verlages, stattgefunden hat. Mit gut 280.000 Teilnehmern ist dieser Wettbewerb eine beliebte Veranstaltung im Fach Geographie. Auch wir waren mit unserem saarländischen Landessieger, Dominic Torbing, vor Ort und konnten uns von den hervorragenden Wettbewerbsbedingungen selbst überzeugen (S. 15).

Ein weiteres Großereignis steht im Oktober bevor: Der 58. Deutsche Geographentag wird die-ses Mal in der Dreiflüssestadt Passau stattfinden. Die Universität Passau erwartet vom 2.-8. Oktober über 2000 Geographen und steht unter dem Motto „VerANTWORTen – Herausforde-rungen für die Geographie“. Die Vielfalt an Vorträgen, Fachsitzungen, Arbeitskreisen und Ex-kursionen verspricht ein reichhaltiges Angebot für jeden Geographen.

Weitere Informationen zu den Fortbildungsveranstaltungen und Exkursionen für das neue Schuljahr entnehmen Sie bitte den folgenden Seiten. Wir bitten Sie, dieses Angebot rege zu nutzen und wünschen allen Kolleginnen und Kollegen ein erfolgreiches und angenehmes Schuljahr 2013/14. Über ein Wiedersehen mit unseren Mitgliedern bei einer unserer Veranstaltungen würden wir uns sehr freuen.

Mit herzlichen Grüßen im Namen des Landesvorstandes

Ihr André Koch