Bericht des Landesvorstandes Januar 2014

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

für das neue Jahr wünschen wir Ihnen alles Gute, Gesundheit, viel Freude und Erfolg bei unserer nicht immer leichten Arbeit. Im vergangenen Jahr standen drei Schwerpunkte innerhalb der Verbandsarbeit im Vordergrund.

Die Südafrika-Exkursion in den Osterferien, die mit einem Foto-Nachtreffen Ende September abgerundet wurde, erfreute sich einer hohen Nachfrage und Zufriedenheit seitens der Exkursionsteilnehmer, so dass wir mit Zuversicht den nächsten Exkursionen entgegen sehen. Die nächste Exkursion nach Umbrien unter der wissenschaftlichen Führung von Dr. Nicola Chiarappa findet wie geplant in den Osterferien statt und war bereits nach wenigen Wochen ausgebucht, so dass wir Anmeldungen nur noch auf einer Warteliste berücksichtigen können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Exkursionsbeauftragten Herrn Stefan Jakob.

Der Diercke Wissen Wettbewerb aus dem Hause Westermann hat sich nun bereits im zweiten Jahr etabliert und trägt zur Stärkung der geographischen Kompetenzen unserer Schülerinnen und Schüler nicht unwesentlich bei. Die Unterlagen zum Wettbewerb wurden zu Jahresbeginn an alle weiterführenden Schulen versandt, sodass wir auch 2014 uns bemühen werden, gemeinsam mit allen Erdkundelehrerinnen und -lehrern im Saarland, möglichst viele Schülerinnen und Schülern für den deutschlandweit größten Schülerwettbewerb zu begeistern. Wir sind gespannt, wie sich unsere Landessiegerin bzw. unser Landessieger beim Bundesfinale am 23. Mai 2014 in Braunschweig schlagen wird. Allen teilnehmenden Schulen und Lehrkräften, insbesondere Frau Katrin Weber als Landeskoordinatorin des Diercke Wissen Wettbewerbs, sei für das Engagement und die zusätzliche Korrekturarbeit bereits im Vorfeld herzlich gedankt.

Der Deutsche Geographentag im vergangenen Oktober fand in der Drei-Flüsse-Metropole Passau statt. Aus dem Verband nahm André Koch sowohl in seiner Funktion als Verbandsvorsitzender des LV Saarland an der Gesamtvorstandssitzung des VDSG als auch als Kongressteilnehmer an den Fachsitzungen mit dem Bezugspunkt zur Schulgeographie teil. Leider decken sich die Erfahrungen wenig mit dem positiven Presseecho der Lokalpresse. Für eine recht hohe Tagungsgebühr wurde – zumindest für die Schulgeographen – ein spärliches Angebot unterbreitet. Wir hoffen, dass die Bestrebungen des Gesamtvorstandes einen eigenen Veranstaltungsblock „Schulgeographie“ beim nächsten Deutschen Geographentag 2015 in Berlin zu etablieren auf fruchtbaren Boden fallen werden. Auch auf Landesebene möchten wir wieder aktiv werden und einen weiteren saarländischen Schulgeographentag im Herbst 2014 organisieren. Sobald die Planungen abgeschlossen und mögliche Referenten „im Boot sitzen“, werden wir Sie an geeigneter Stelle darüber informieren.

der gesamte Wortlaut des Berichtes

Mit herzlichen Grüßen im Namen des Landesvorstandes

Ihr André Koch