von Gudrun Blatt und Judith Braun-Gräff

S O L - ein systemischer Ansatz für den Unterricht

SOL ist ein systemischer Ansatz von Unterricht, bei dem es um ein Netz verschiedener Disziplinen geht.

SOL kann nicht installiert oder eingeführt werden, sondern es muss systematisch und zielorientiert erlernt werden. Das Ziel ist die Vernetzung von Jahrgangsstufen oder Schularten zur didaktischen Einheit. Auf der Grundlage der aktuellen PISA-Diskussion könnte SOL einen wichtigen Beitrag zum zukunftsorientierten, fächerübergreifenden und kooperativen Lernen leisten.

SOL vermittelt fachliche und überfachliche Kompetenzen, die sich an der Berufs- und Arbeitswelt und an dem Ziel des „mündigen und handlungskompetenten Bürgers“ orientieren.

Im SOL verändert sich das traditionelle Rollenverständnis von Schülern und Lehrern grundsätzlich. Der Lehrer wird zum Lernberater und Organisator, die Schüler arbeiten eigenständig.

der vollständige Artikel